Output Festival ZHdK

This Festival Swings for Free!

Acht Abende – verschiedene Stile: 32 Bands in 8 Nächten – vom 1. – 11. Juni zeigt der Musikklub im Toni-Areal ein hochstehendes und vielseitiges Festivalprogramm: Das grosse Semesterfinale der Jazz- und Pop-Studierenden der ZHdK im Mehrspur, teilweise auch Outdoor. Freier Eintritt!

20H00 Killer Joe
Der bald 90-jährige Altmeister Benny Golson hat mit seiner warmen melancholischen Spielweise die Epoche des Hardbops u.a. bei den Jazz Messengers stark mitgeprägt.
Er beschert uns über 300 Kompositionen, einige davon gehören heute ins Standard Repertoire.
Wir präsentieren Hits und unbekanntere Perlen seines Schaffens. Natürlich auf unsere persönliche Art und Weise.
MIT: Tapiwa Svosve (as), Raphael Kalt (tp), Max Petersen (p), Mischa Frey (b), Paul Amereller (dr), Pius Baschnagel (Leitung)

21H00 Latin Jazz
Latinjazz-Standards, eigene Kompositionen in „latineskem“ Kleid. Danzon, Chachacha, Partido Alto, Samba,  Salsa mit Jazz angereichert…. y mucho Sabor!
MIT: Daniel Affentranger (fl, s), Brian Boy (g), Sunlay Almeida (p), Marcel Frautschi (b), Dimitri Monstein (dr), Fabian Hänni (perc), Pius Baschnagel (perc, Leitung)

22H00 Jazz Stöbereien 1
Lebendige Geschichte und Zeitgeschichte: Welches sind die kreativen Jazzmusiker, die die junge Jazzgeneration heute und hierzulande beschäftigen? Welche Autoritäten sind kompositorisch wie spielerisch besonders inspirierend – vom Hardbop bis zum Freejazz, von Cooljazz bis zum Funk? Die Musiker von „Jazz-Stöbereien 1“ haben sich ihre individuellen Helden vorgenommen und selber Stücke in deren Geist geschrieben: Das Spektrum reicht von E-Gitarrenfeuerwerker John Scofield über Postmodernist John Zorn bis zur Bossa-Ikone Jobim.
MIT: Nicolas Indlekofer (tp), Christoph Merki (sax, Leitung), Brian Boy (eg), Florian Kolb (b), Dimitri Monstein (dr)

23H00 Jazz Stöbereien 2
Hier reicht das Spektrum von Cool-Guru Lennie Tristano über Thelonious Monk bis zum heutigen Jazzpiano-Genie Tigran Hamasyan.
MIT: Pablo, Lienhard (sax), Christoph Merki (sax, Leitung), Mario Mauz (eg), Ursula Bachmann (p), Xaver Rüegg (b), Marcio de Sousa (dr)