Zurich Jazz Orchestra

The Opener

«The Opener»

Neue Anfänge, wohin man blickt: Zur Eröffnung des neuen Mehrspurs präsentiert das Zurich Jazz Orchestra mit seinem neuen musikalischen Leiter ein Programm, das in seiner Vielfalt perfekt zur Musik im neuen Domizil des Clubs passt: Steffen Schorn hat  – sozusagen als “Ouvertüre” – einen Ausschnitt aus seinem umfangreichen Repertoire zusammengestellt: «Some Moments in Life» ist emotionale, farbenfrohe, swingende Big-Band-Musik aus Schorns Feder, eine Art Autobiografie und Reisetagebuch zugleich, im “klassischen” Jazz-Format der letzten 25 Jahre. In «Wildbotz» zelebriert der neue Leader seine Vorliebe für heisse Grooves und vertrackte Rhythmen, für die Entfesselung schlummernder Kräfte durch Beats, für archaische Kraft und treibende Riffs in wildesten Zahlenkombinationen. «La Passion» hingegen zeigt ihn von einer anderen Seite, derjenigen, die sich nach Südamerika wendet, mit all seiner Melancholie und Lebensfreude. Spannung pur bringt dann «The Experiment», das Wagnis, im grossorchestralen Format neue Felder zwischen struktureller Komposition und freier Improvisation auszuleuchten.

Schorns dreiteilige Suite «Three Pictures» schliesslich, die beim ersten gemeinsamen Konzert mit dem ZJO im alten Mehrspur an der Waldmannstrasse uraufgeführt wurde, liegt mittlerweile als Fassung für Symphonierorchester und Big Band vor. Die kaleidoskopartig ausgelegten harmonischen Möglichkeiten innerhalb eines 9-Tonuniversums weisen den Weg für zukünftige Zusammenarbeit mit anderen Klangkörpern.