TRIO HEINZ HERBERT

STEIGERUNG DER GEGENWART

Die Musik des Trio Heinz Herbert evoziert den Blick in die Sterne.
Sie ist urban, zuweilen hektisch, und doch gibt es Luft zum atmen. Musik aus der Schweiz, die nicht nach Postkarten-Idyll klingt, sich dennoch an ein internationales Publikum wendet.
Stromgitarre, elektronische Klangerzeugung, Hammond-Orgel, Samples und Schlagzeug sind Instrumente zur Steigerung der Gegenwart. Das Trio lässt sich von Sounds verleiten, springt auf ein Pattern der Drum-Machine, driftet ab in Sphären der Minimal Music und des Industrial Jazz. Improvisation meint hier nicht das gemütliche Sich-Einnisten in bekannten Formen, sondern die konstante Transformation ungeschriebener Musik.
Die Jungs haben smogfreie Sicht ins Weltall.

Masterprojekt ZHdK Jazz von Dominic Landolt (g), Ramon Landolt (ham, synth), Mario Hänni (dr)

Diese Veranstaltung ist Teil von:

MISTERIOSO QUARTETT

  • Sa. 14.Mai16
  • 00H30
Hier haben wir eine Band, die sich dem gewaltigen Einfallsreichtum von Thelonious Monk verschrieben hat. Die Musik wird eigenwillig aber traditionsbewusst gekocht und mit viel Improvisation nachgewürzt. Im Zentrum stehen einerseits die Ausdruckskraft und Spielfreude der wunderbaren Musiker, aber ...