Output Festival ZHdK

Jazz, Funk & Soul Output

Vierzig Bands in sechs Nächten – Der Musikklub im Toni-Areal präsentiert ein hochstehendes und vielseitiges Konzertprogramm: Das grosse Semesterfinale der Jazz- und Pop-Studierenden der ZHdK im Mehrspur.

18:30      ZHDK VOCAL SECTION (Tuor)
Jessica Cadau (voc), Leila Erdin (voc), Fabienne Erni (voc), Julia Frehner George (voc), Flavia Holder (voc), Sofia Pollak Podlech (voc), Tanja Zimmermann (voc), Dino Brandão (voc)

Die Songs von Coldplay in zum Teil eigenwilligen Arrangements ohne Gitarre, ohne Bass und ganz sicher ohne Drums, dafür mit den ausdrucksstarken Stimmen der Vocal Section!

19:15      ADVANCED VOCAL ENSEMBLE (Racine)
Tenzin Ningthatshang (voc), François Lana (p), Mischa Frey (b), Paul Amereller (dr)

Strayhorn / Ellington-songs mit Januarblues angezogen.

20:15      VOCAL IMPRO (Racine)
Dino Brandau (voc), Jessi Cadau (voc), Leila Erdin (voc), Fabienne Erni (voc), Flavia Holder (voc), Tanja Zimmermann (voc)

Die Sängerinnen & die Songs sind da, dazwischen surprise!

 21:00      ADELE, ISAAC CARREE & PHARELL WILLIAMS (Wiesendanger)
Hannah Bissegger (voc, vocoder), Anisa Djojoatmodjo (g), Luka Wartmann (keys), Benedikt Schöneberger (b), Florian Zimmermann (dr)

Zwei grosse Namen, und ein hierzulande noch fast Unbekannter, aus dem amerikanischen und englischen Popbusiness. So unterschiedlich stilistisch die 3 grossartigen Künstler auch klingen, so bedienen sie sich selber bei den verschiedensten Musikgenres. Wir spielen Stücke von allen drei Artists, welche wir teils auch neu arrangiert haben. Turn the Tables (Upside Down) and Be Happy!

22:00      THE OTHER SIDE OF FUNK (selbstorg)
Hannah Bissegger (voc), Adrian Bissegger (g), Philipp Saner (g), Roberto Carella (dr), Ruedi Tobler (b)

Wenn man Funk als eine Linie betrachtet, endet sie auf einer Seite mit Rage against the machine, auf der anderen Seite mit Screaming headless Torsos. Nimmt man diese Linie und formt sie zum Kreis, treffen die beiden Musikkapellen aufeinander. Funk in seiner dreckigsten, und reduziertesten, und überladensten, und virtuosesten Art.

23:00      THE MUSIC OF MACEO PARKER (Thomi)
David Germann (asax), Daniel Affentranger (tsax), Basil Zinsli (tb), Dominic Landolt (g), Daniel Eaton (b), Marcel Thomi (Hammond b3), Jonas Brügger (dr)

“Two Percent Jazz and 98 Percent Funky Stuff!”

Maceo Parker hat seit gut 20 Jahren grossen Erfolg mit seiner süffigen, eingängigen Funkmusik. Live ist seine Band eine Wucht, auch heute noch. Guten Funk zu spielen ist nicht so einfach, und genau damit haben wir uns in diesem Workshop befasst.

Wir haben das Glück die originale Instrumentierung von Maceo’s Band, mit welcher er z.B. “Live on Planet Groove” aufgenommen hat, in diesem Workshop vertreten zu haben. 3 Horns, Guitar, Bass, Organ and Drums. Wir spielen seine grössten Hits aus jener Zeit, aber auch neuere Tunes und einige unbekanntere Sachen. Das ganze wird hübsch zu einem 30 minütigen Feuerwerk zusammengewürfelt, damit keiner und keine auf den Stühlen sitzenbleibt und der Körper auch 3 Stunden später noch weiterbebt!