Lange Nacht der Zeitgenössischen Musik

Studierende präsentieren Uraufführungen, Werke aus den letzten Jahren, Installationen und vieles mehr.

Die “Lange Nacht – Artikulationen in der zeitgenössischer Musik” ist ein Highlight an der ZHdK. Instrumental- und Vokalstudierende zeigen Arbeiten und die Auseinandersetzung mit aktueller Musik, unter anderem unterstützt vom ICST. Studierende aus den Kreationsstudiengängen bringen eigene Werke zur Uraufführung oder zeigen neue Installationen. Zudem finden an diesem Fest der zeitgenössischen Musik zahlreiche Zusammenarbeiten mit anderen Studiengängen und -bereichen statt.

Programm tba