Ausstellung Moritz Engi

Angry Animals

Moritz Engi erzählt quirlige und verspielte, unkonventionelle Geschichten, oft mit Tieren als Protagonisten. Sein Ziel ist es, eine Geschichte oder eine Idee in einem statischen Bild oder einem Objekt zu vermitteln, welches aber genug Raum für Interpretation bietet.
Er erschafft mit seinen Arbeiten einen eigenen kleinen Kosmos, in welchem seine Figuren ihre eigene Lebensrealität haben.

„Die Welt ist schon ernst genug. Da kann man getrost mit einem Lächeln durchs Leben gehen.“

Seine Werke sind vordergründig lustig und albern, und unterhaltsam. Auf den zweiten Blick aber kommen ernstere Themen zu Tage: Konsumkritik, Umweltproblematik, Soziale Ungleichheit.

Viele Werke sollen unseren Umgang mit der Umwelt und den Tieren thematisieren: Aus diesem Grund fliessen 5% des Verkaufsumsatzes zu BOS Schweiz. Diese Organisation kämpft für die Erhaltung der Lebensräume der Orang Utans auf Borneo und sorgt dafür, dass abgeholzte Flächen so aufgeforstet werden, dass Mensch und Tier einen Nutzen davontragen.

MORITZ ENGI

Moritz Engi (1978) ist ein Künstler, Illustrator und Trickfilmer mit langjähriger Erfahrung in Werbung und Film. Er lebt und arbeitet in Dübendorf bei Zürich.
Momentan fokussiert er sich auf plastisches Gestalten und Illustrationen, hauptsächlich mit den Materialien Filz, Ton, Plastilin, Holz und Fiberglas.

AUSSTELLUNG

Vernissage ist am Donnerstag 02. März ab 17H00 in der Galerie und dem Musikklub.

Die Ausstellung ist geöffnet am Donnerstag 02. und Freitag 03. März jeweils von 17H00 – 22H00
Und am Samstag 04. März  von 19H00 – 22H00

Der Künstler ist anwesend. Die Kunstwerke können direkt bei ihm selbst erstanden werden.